Über mich

PERSÖNLICHES

  • geb. 1973
  • aufgewachsen in Deutschland, USA und Ungarn
  • Studium der evangelischen Theologie, Anglistik und Psychologie (NF) in Heidelberg, USA und Schottland.
    Abschlüsse: 1.+ 2. Staatsexamen, B.A. / M.A., Dipl. Theol., 1. Kirchliches Examen (EKiBa)
  • berufliche Tätigkeit als Dozentin für Deutsch als Fremdsprache, Business-Deutsch, Englisch, Business-Englisch und evangelische Religion von 1996-2010, u.a. bei KET (Lexington, KY, USA), SRH Hochschulen (Heidelberg), und dem Land Baden-Württemberg.
  • berufliche Tätigkeit als psychotherapeutische Beraterin, Referentin (Vorträge) und Autorin (www.family.de, www.ibidem.eu, www.gerth.de) seit 2003
  • Mitarbeit bei Radio und TV (www.erf.de) seit 2014
  • verheiratet seit 1998, 3 Kinder
  • gemeindlich engagiert in der Evangelischen Landeskirche Baden (www.ekiba.de) und in der Hoffnungskirche Heidelberg (www.efg-heidelberg.de)


    THERAPEUTISCHER WERDEGANG
  • Studium der Psychologie (NF) an der Universität Heidelberg, an der University of Kentucky in Lexington, USA, sowie an der University of Stirling, Schottland, 1996-2000
  • Zahlreiche Fortbildungen in Seelsorge, psychologischer Beratung und Ehetherapie, u.a. bei TeamF (www.team-f.de), der Evangelischen Landeskirche Baden uvm. seit 2001
  • therapeutische Arbeit im Bereich Paarberatung, Ehevorbereitung, Systemische Therapie, psychologische Beratung, Coaching und Seelsorge seit 2002
  • Kontinuierliche Fortbildungen in Systemischer Therapie bei der IGST (Internationale Gesellschaft für Systemische Therapie) und am HSI (Helm-Stierlin-Institut) in Heidelberg seit 2016
  • Ausbildung in Klientenzentrierter Gesprächstherapie nach Rogers (Likamundi), 2020
  • Abschluss als zertifizierte HP Psychotherapie beim Gesundheitsamt Karlsruhe, 2021
  • Beraterin des Weißen Kreuzes, Fachverband für gelingende Partnerschaft, Sexualität und Beziehungen, seit 2021



    THEOLOGISCHER HINTERGRUND
  • aufgewachsen in der Evangelischen Landeskirche
  • theologische Prägung durch die christliche überkonfessionelle Studierendenorganisation IFES (International Fellowship of Evangelical Students, www.ifesworld.org) in den USA und Europa
  • Bekenntnis zu den theologischen Grundlagen der Evangelischen Allianz (www.ead.de)

  Christlicher Einfluss in den Therapiegesprächen
Auf Wunsch der Ratsuchenden wird Gebet angeboten und kann der persönliche Glaube zum Thema gemacht oder in den Therapieverlauf eingebracht werden. Bei Distanz der Ratsuchenden zum christlichen Glauben wird dieser nicht weiter thematisiert. Der Wunsch und die Persönlichkeit der Kunden sind für den Therapieverlauf und dessen Inhalte entscheidend.


Copyright: Die Fotos dieser Website sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht kopiert oder verwendet werden! © Gabriele Berger-Faragó